Zum Hauptinhalt springen

Bankpersonalverband bedauert Stellenabbau bei der Credit Suisse

Der Schweizerische Bankpersonalverband (SBPV) bedauert den Arbeitsplatzabbau bei der Grossbank Credit Suisse.

Allerdings begrüsst der Verband, dass im Rahmen der Sparmassnahmen keine eigentlichen Entlassungen vorgesehen sind. Der SBPV hofft dennoch, dass der Stellenabbau mit der grösstmöglichsten Transparenz durchgeführt wird, wie Verbandssekretärin Denise Chervet am Donnerstag der Nachrichtenagentur sda sagte. Die externen Sozialpartner und insbesondere die Personalvertreter müssten in den Abbauprozess miteinbezogen werden, um das Vertrauen der Mitarbeiter sicherzustellen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch