Zum Hauptinhalt springen

Bentley-Logo rostet: Nobelkarossen müssen in die Werkstatt

Washington Peinlicher Patzer für die Nobelautomarke Bentley: Der Mechanismus, der das Marken-Emblem auf der Motorhaube bei einem Unfall einfahren soll, droht bei einer Reihe von Modellen zu versagen.

Rost könne das System ausser Gefecht setzen, warnte die VW- Tochter, und liess am Montag die US-Verkehrssicherheitsbehörde einen Rückruf verbreiten. Die Furcht des Autobauers ist, dass das markante «B» mit den beiden Schwingen beteiligte Fussgänger verletzt. In den USA sind insgesamt 596 Wagen der Modelljahre 2007 bis 2009 betroffen. Die Typen sind Arnage, Azure und Brooklands. Ende September sollen die Werkstätten die nötigen Ersatzteile griffbereit haben und mit der Arbeit beginnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch