Zum Hauptinhalt springen

Blackbox für alle Autofahrer

In den USA sollen ab 2014 alle Neuwagen serienmässig eine Blackbox bekommen. Verkehrsexperten halten auch in der Schweiz die Einführung von Unfallrecordern für sinnvoll.

Mithilfe einer solchen Blackbox können Unfallhergänge akkurater rekonstruiert werden. Ein Mann hält einen Crash-Recorder der Axa Winterthur am 15. November 2006 in Winterthur.
Mithilfe einer solchen Blackbox können Unfallhergänge akkurater rekonstruiert werden. Ein Mann hält einen Crash-Recorder der Axa Winterthur am 15. November 2006 in Winterthur.
Keystone
Verurteilte Raser bekommen ab 2015 ihren Führerschein nur zurück, wenn sie sich eine Blackbox ins Auto bauen lassen. Das Initiativkomitee Schutz vor Rasern bei der Petitionsübergabe am Mittwoch, 15. Juni 2011 in Bern.
Verurteilte Raser bekommen ab 2015 ihren Führerschein nur zurück, wenn sie sich eine Blackbox ins Auto bauen lassen. Das Initiativkomitee Schutz vor Rasern bei der Petitionsübergabe am Mittwoch, 15. Juni 2011 in Bern.
Keystone
1 / 2

Die Nationale Behörde für Autobahnsicherheit (National Highway Traffic Safety) macht in den USA Druck. Ab dem Jahr 2014 sollen alle Neuwagen serienmässig mit einer Blackbox ausgestattet werden. Auch in der EU ist die Diskussion um den Unfallschreiber für alle entbrannt. Für notorische Raser wird der Einbau eines Aufzeichnungsgeräts in der Schweiz ab 2015 obligatorisch. Eine Blackbox für alle Autofahrer vorzuschreiben, halten Verkehrspolizisten, Versicherer und Präventionsexperten für sinnvoll. Allerdings bleiben noch einige Fragen zu klären.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.