Zum Hauptinhalt springen

BMW will mit neuem Elektroauto schnell Geld verdienen

München Das neue Elektroauto BMW i3 soll sich für den deutschen Autobauer bereits in der ersten Generation rentieren.

«Wir haben das Ziel, bereits in der ersten Generation mit dem Fahrzeug Geld zu verdienen, auch wenn wir es zunächst quersubventionieren müssen.» Das sagte Firmenchef Norbert Reithofer in der Mittwochsausgabe der Zeitung «Welt». Das Auto mit einem Elektromotor und einer Karbonkarosserie soll 2013 an den Start gehen und BMW dabei helfen, die strengen Vorgaben für den Ausstoss von Kohlendioxid zu erfüllen. Mit dem Umsatz im vergangenen Februar zeigte sich Reithofer zufrieden. «Das Jahr hat gut begonnen, im Januar und Februar konnten wir den Absatz im Vergleich zum Vorjahresmonat jeweils um mehr als 20 Prozent steigern», sagte er. Im Januar lag das Plus bei 28 Prozent, die Konzernzahlen für Februar hat BMW noch nicht veröffentlicht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch