Zum Hauptinhalt springen

Bund erhält 20-Millionen-Dividende von der Ruag

Die Schweizerische Eidgenossenschaft profitiert erneut vom guten Geschäftsjahr 2011 des Rüstungs- und Technologiekonzerns Ruag.

Der Bund erhält als Hauptaktionärin und Eignerin eine Dividende von 20 Millionen Franken ausbezahlt. Dies gab der Konzern im Rahmen seiner Generalversammlung am Freitag in Zürich Seebach bekannt. Die Ruag hat im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 1,77 Milliarden Franken einen Gewinn von 97 Millionen Franken erwirtschaftet. Der Rüstungskonzern ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen, gehört aber zu 100 Prozent der Eidgenossenschaft. Bereits im Vorjahr hatte die Ruag eine Dividende von 20 Millionen Franken ausgeschüttet. 2010 ging der Staat leer aus, weil das Unternehmen rote Zahlen schrieb.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch