Zum Hauptinhalt springen

Bundesagentur will offenbar 17'000 Stellen abbauen

Nürnberg Wegen der guten Entwicklung am Arbeitsmarkt will die deutsche Bundesagentur für Arbeit (BA) ihre Mitarbeiterzahl in den kommenden vier Jahren um etwa 17'000 auf rund 100'000 senken.

Das gehe aus einer Vorlage für den BA-Verwaltungsrat hervor, berichtete das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» am Sonntag vorab. Die Behörde hatte ihr Personal in der Wirtschaftskrise aufgestockt. Vor allem im Süden der Republik, wo es nahezu Vollbeschäftigung gebe, würden viele Mitarbeiter nicht mehr benötigt, hiess es weiter. Die Stellen sollen ohne betriebsbedingte Kündigungen, durch natürliche Fluktuation abgebaut werden. Ausserdem dürften befristete Arbeitsverträge nicht verlängert werden. Etwa jede sechste Stelle sei befristet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch