Zum Hauptinhalt springen

Citigroup-Chef soll 2011 wieder mehr als einen Dollar verdienen

New York Nach zwei symbolischen Jahresgehältern von jeweils einem Dollar soll Citigroup-Chef Vikram Pandit ab 2011 wieder deutlich mehr Geld bekommen.

Der Verwaltungsrat plane Pandit ab kommenden Jahr angemessen zu entlöhnen, erklärte die US-Grossbank. Die übrigen Topmanager der Bank sollen Ende September Boni- Zahlungen in Form von Aktien erhalten. Die Citigroup hatte nach dem Platzen der Blase am US-Immobilienmarkt wegen Abschreibungen auf zweitklassige Hypothekenkredite sowie andere verbriefte Ramschpapiere Milliarden-Verluste angehäuft und musste vom Staat gestützt werden. Im Februar 2009 erklärte Pandit, er wolle für ein Jahresgehalt von einem Dollar arbeiten, bis die Bank wieder Gewinn macht. 2010 hat Citigroup bislang zwei Quartalsgewinne infolge vorgelegt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch