Zum Hauptinhalt springen

Coltene übernimmt brasilianische Vigodent vollständig

Coltene, Anbieter von zahnmedizinischem Verbrauchsmaterial und Kleingeräten, übernimmt die brasilianische Vigodent vollständig.

Für die restlichen 60 Prozent am Unternehmen zahlt Coltene rund 10 Mio. Real (5,8 Mio. Franken). Die vollständige Kontrolle über das Unternehmen aus Rio de Janeiro ermögliche es Coltene, seine Managementstandards bei Vigodent einzuführen und die Unternehmensleitung zu bestimmten, heisst es in der Mitteilung vom Donnerstagabend. Die Firma, bei der die St. Galler Mitte 2009 eingestiegen waren, hatte den Halbjahresabschluss von Coltene eingetrübt. Coltene musste wegen der unrentablen Situation von Vigodent eine Wertberichtigung von 2 Mio. Fr. bekannt geben. Coltene will dank Vigodent in Brasilien und weiteren aufstrebenden Märkten expandieren. Vigodent stellt zudem eigene Produkte her und vergrössere somit das Coltene-Sortiment, heisst es weiter. Das brasilianische Unternehmen zählt nach früheren Angaben rund 170 Mitarbeitende und erzielt einen Jahresumsatz von rund 20 Mio. Real.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch