Zum Hauptinhalt springen

Compagnie Financière Tradition mit weniger Umsatz

Der Finanzbroker Compagnie Financière Tradition hat im ersten Quartal einen konsolidierten Umsatz von 302,7 Millionen

Fr. erzielt, rund 5,3 Prozent weniger als in der selben Vorjahresperiode. Zu konstanten Wechselkursen gerechnet hätte gemäss Unternehmensangaben aber ein Anstieg von 3,8 Prozent resultiert. Der Umsatz bei den professionellen Intermediär-Dienstleistungen legte gegenüber dem ersten Quartal 2010 um 7,6 Prozent zu, teilte das Finanzunternehmen am Mittwoch weiter mit. Grossbritannien und Amerika leisteten mit 36,1 Prozent beziehungsweise 29,5 Prozent nach wie vor die grössten Umsatzbeiträge. Der Umsatzanteil von Asien betrugt 24,2 Prozent, während der Anteil von Kontinentaleuropa bei 10,2 Prozent lag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch