Zum Hauptinhalt springen

Coop eröffnet Kleinladen mit neuem Konzept

Auch Denner setzt nun auf kleine Läden für den schnellen Einkauf.

Im Zürcher Aussenquartier Höngg wird im November als Pilotprojekt der erste «Denner Express» eröffnet, wie der zur Migros gehörende Discounter am Freitag mitteilte. Denner folgt mit dem Schritt dem Branchentrend: Insbesondere Coop und Migros haben in den vergangenen Jahren mit dem Coop-Pronto- respektive Migrolino-Konzept auf solche kleine Läden an Tankstellen und anderen von vielen Leuten frequentierten Orten gesetzt. Aber auch die Kioskbetreiberin Valora mit ihren Avec-Filialen oder der Detailhändler Volg, der zahlreiche Tankstellenläden beliefert, mischen im Markt mit. Gemäss dem Marktforschungsinstitut GfK Switzerland sind die in so genannten Convenience-Shops erzielten Umsätze schweizweit alleine von 2008 bis 2010 um 22 Prozent auf geschätzte 2,5 Milliarden Fr. gestiegen. Denner wird seine Express-Läden im Franchisesystem führen, das heisst die Geschäftsführung und das Geschäftsrisiko Dritten überlassen und selbst für den Ladenbau, die Sortimentsgestaltung und die Belieferung zuständig sein. Gemäss Communiqué werden einerseits Weine und anderseits Produkte für den schnellen Verzehr Schwerpunkte im Sortiment von «Denner Express» bilden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch