Zum Hauptinhalt springen

Credit Suisse ersetzt Schweizer durch Inder

Die Grossbank beschäftigt viele IT-Mitarbeitende aus dem Ausland, auch aus Drittstaaten wie Indien.

Obwohl die IT-Mitarbeiter der CS – im Bild der Uetlihof – ihre indischen Kollegen schätzen, sollen viele Ja gesagt haben zur Zuwanderungsinitiative. Foto: Walter Bieri (Keystone)
Obwohl die IT-Mitarbeiter der CS – im Bild der Uetlihof – ihre indischen Kollegen schätzen, sollen viele Ja gesagt haben zur Zuwanderungsinitiative. Foto: Walter Bieri (Keystone)

Da ist die Rede von einem ehemaligen IT-Mitarbeiter der Credit Suisse, der heute als Tramführer unterwegs ist. Laufend stelle die Grossbank Schweizer auf die Strasse, schicke sie in die Frühpension und ersetze sie durch Ausländer, namentlich durch Inder. Deshalb, meint ein CS-Informatiker, habe er am 9. Februar ein Ja für die Masseneinwanderungsinitiative der SVP eingelegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.