Den Banken und der Post gehen die Euros aus

An diversen Bankschaltern und Bancomaten der Zürcher Kantonalbank und der Clientis gibt es keine Euros mehr. Die Lage wird sich über das Wochenende verschärfen.

An verschiedenen Bancomaten sind diese Noten schon Mangelware: Ein Zehn-Euro-Schein.

An verschiedenen Bancomaten sind diese Noten schon Mangelware: Ein Zehn-Euro-Schein. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei der Zürcher Kantonalbank wird aufgrund der Aufhebung des Euro-Mindestkurses der Euro zur Mangelware. Wie ZKB-Sprecherin Evelyne Brönnimann sagt, ist in einigen Filialen und an einigen Bancomaten die europäische Währung ausgegangen. «Das ist aber bis jetzt nicht flächendeckend der Fall.» Die Lage dürfte sich jedoch weiter verschärfen, denn die Euro-Bestände können bei der Zürcher Kantonalbank nicht vor Anfang nächster Woche wieder aufgestockt werden.

Die Angestellten der ZKB-Niederlassung in Wiedikon waren mit einem Ansturm an Wechselkunden konfrontiert. Wie ein Leserreporter gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet erzählt, liessen die Mitarbeiter die Wartenden deshalb bereits in der Schalterhalle wissen, dass keine grösseren Beträge in Euro gewechselt würden.

Temporär leere Bestände bei Clientis und Migros Bank

Ebenfalls von der Verknappung betroffen sind 3 von 13 Filialen der Clientis Zürcher Regionalbank: Fehraltdorf, Rüti und Hinwil. Auch dort können Kunden am Bankschalter oder am Automaten keine Euros mehr kaufen, wie Mediensprecherin Barbara Friedrich sagt. Es sei jedoch trotzdem möglich, Bestellungen für Euros aufzugeben. Diese würden zum heutigen Wechselkurs abgerechnet und am Montag ausgeliefert. Ab Montag sei der Bestand in allen Filialen wieder gesichert, so Friedrich.

Einen Euro-Mangel gab es heute Vormittag auch an einem Bank-Automaten der Migros Bank am Limmatplatz in Zürich. Dieser ist jedoch laut Mediensprecher Urs Aeberli mittlerweile behoben. Trotzdem bestehe in der ganzen Schweiz das Risiko, dass Kunden über das Wochenende vor leeren Bancomaten stünden: «Die Versorgungslage hat sich noch nicht normalisiert.» Aeberli empfiehlt den Kunden der Migros-Bank deshalb, Einkäufe im Ausland vorderhand mit der Karte zu bezahlen.

Gedulden mussten sich die Kunden heute Morgen auch am Hauptsitz der Bank Coop in Basel. Etwa eine Stunde lang seien dort keine Euros verfügbar gewesen, teilt Mediensprecherin Natalie Waltmann auf Anfrage mit. Am zweiten Sitz der Bank in Basel hätten die Kunden jedoch jederzeit Euros beziehen können. Für das Wochenende rechnet die Bank nicht mit weiteren Engpässen.

Postfinance stellt seit gestern eine deutlich «höhere Euro-Nachfrage» fest. «Es ist deshalb lokal bereits zu Engpässen gekommen», sagt Sprecher Johannes Möri. «Weil die Nachfrage ungebrochen ist, gehen wir davon aus, dass sich die Situation im Laufe des Tages noch akzentuiert.»

«Riesige Nachfrage» bei UBS

Die Raiffeisenbank scheint gerüstet für den Ansturm der Kunden. «Wir gehen davon aus, dass unsere Euro-Bestände bis nächste Woche reichen», sagt Mediensprecher Franz Würth auf Anfrage. Zwischenzeitliche Engpässe infolge logistischer Probleme seinen an einzelnen Automaten jedoch nicht ausgeschlossen.

Die Grossbank UBS bietet laut einem ihrer Sprecher weiterhin Euros an. «Wir können aber nicht ausschliessen, dass es aufgrund der riesigen Nachfrage an einigen Orten zu Engpässen kommt.» Es könne deshalb durchaus sein, dass in gewissen Filialen keine grösseren Geldbeträge mehr gewechselt werden. Wie sich die Situation bei der Credit Suisse präsentiert, konnte deren Medienstelle nicht in Erfahrung bringen.

Erstellt: 16.01.2015, 13:37 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Wollen Sie einen echten Cyborg treffen?

Ihnen gehen Technik und Innovation unter die Haut? Gewinnen Sie 2x2 VIP-Tickets für die Volvo Art Session.

Blogs

Beruf + Berufung Wo digitale Nomaden der Einsamkeit entkommen

Geldblog PK-Vorbezug: Bedenken Sie die Folgen!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...