Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Chemieproduktion wächst wieder

Frankfurt Nach drei Quartalen mit Produktionsrückgängen hat die deutsche Chemieindustrie den Ausstoss wieder erhöht.

Von Januar bis März sei die Chemieproduktion gegenüber dem Vorquartal um 1,5 Prozent gewachsen, teilte der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am Donnerstag mit. Zugleich sei die Auslastung der Produktionsanlagen um 2,4 Prozentpunkte auf 84,1 Prozent gestiegen. «Die Auftragsbücher füllen sich wieder. Die Konjunkturindikatoren geben Anlass zur Zuversicht», sagte VCI-Präsident Klaus Engel. Der Umsatz der Branche erhöhte sich im Vergleich zum Vorquartal um 3,5 Prozent auf 43,1 Milliarden Euro. Dennoch beurteilt der VCI die Aussichten für 2012 zurückhaltend: Für das Gesamtjahr sei eine Stagnation der Chemieproduktion bei einem Umsatz von rund 186 Milliarden Euro zu erwarten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch