Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Teuerung weiter gestiegen

Wiesbaden Der Preisdruck in Deutschland nimmt weiter zu.

Im April stiegen die Konsumentenpreise im Vorjahresvergleich um 2,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Berechnungen am Mittwoch mitteilte. Das ist die höchste Rate seit Oktober 2008. Preistreiber waren erneut Sprit und Heizöl. Damit übertrifft die Jahresteuerung die Warnschwelle der Europäischen Zentralbank (EZB), die bei Teuerungsraten bis knapp unter 2,0 Prozent die Preisstabilität gewahrt sieht. Die EZB hat bereits reagiert und den Leitzins im Euroraum leicht auf 1,25 Prozent angehoben. Experten erwarten in den kommenden Monaten weitere Zinserhöhungen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch