Zum Hauptinhalt springen

Die Last der Schweizer Konten

Der Chef des brasilianischen Konzerns Odebrecht wurde zu 19 Jahren Gefängnis verurteilt. Im Zentrum des Korruptionsfalles stehen hiesige Bankkonten.

Milliardär Marcelo Odebrecht vor einer Anhörung in Curitiba im September letzten Jahres.
Milliardär Marcelo Odebrecht vor einer Anhörung in Curitiba im September letzten Jahres.
Andrey Heuler, AFP

Für brasilianische Beobachter ist es das wichtigste Urteil seit dem Ende der Militärdiktatur Mitte der Achtzigerjahre. Für einmal kommen die Reichen und Mächtigen in Brasilien offensichtlich nicht ungeschoren davon. Ein Bundesrichter verurteilte am Dienstag Marcelo Odebrecht zu 19 Jahren und 4 Monaten Gefängnis. Der 47-jährige Milliardär und Unternehmer wurde der aktiven Bestechung, der Geldwäscherei und der Bildung einer kriminellen Organisation für schuldig befunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.