Zum Hauptinhalt springen

Digitales Fernsehen weiter auf dem Vormarsch

Das digitale Fernsehen ist in der Schweiz weiterhin kräftig auf dem Vormarsch.

Sowohl Kabelnetzbetreiber als auch Swisscom konnten viele Kunden für das umfangreichere TV-Angebot gewinnen. Bei den Kabelnetzbetreibern bestellten von Januar bis Ende März 72'800 Neuabonnenten das digitale Fernsehen. Das ist ein Plus von 9,4 Prozent. Insgesamt schauten Ende März 844'200 Kunden digital fern, wie der Branchenverband Swisscable aufgrund einer Umfrage bei den grössten Kabelnetzunternehmen hochrechnete. Damit haben die Kabelnetzanbieter in den letzten zwölf Monaten knapp 207'000 Zuschauer für das digitale TV gewonnen, wobei allerdings viele Kunden vom analogen Fernsehen her kamen. Zudem machte sich die Konkurrenz der Swisscom bemerkbar. Die Gesamtzahl der TV-Kunden bei den Kabelnetzbetreibern schrumpfte innert Jahresfrist um 1,1 Prozent auf 2,85 Millionen. Seit Ende 2010 sei sie aber stabil geblieben, sagte Swisscable- Sprecher Matthias Lüscher auf Anfrage. Die Swisscom ihrerseits hat kräftig zugelegt. In den vergangenen zwölf Monaten nahm die Zahl der TV-Kunden um 70,5 Prozent oder 194'000 auf 469'000 zu. Alleine im Startquartal 2011 konnte der «blaue Riese» 48'000 Abonnenten anlocken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch