Zum Hauptinhalt springen

Digitales Fernsehen weiter auf dem Vormarsch

Das digitale Fernsehen ist in der Schweiz weiterhin kräftig auf dem Vormarsch.

Sowohl die Kabelnetzbetreiber als auch die Swisscom konnten viele Kunden für das umfangreichere TV-Angebot gewinnen. Bei den Kabelnetzbetreibern schauten Ende September erstmals über eine Million - nämlich 1,015 Millionen - Haushalte digital fern, wie der Branchenverband Swisscable aufgrund einer Umfrage bei den grössten Kabelnetzunternehmen hochrechnete. Damit haben die Kabelnetzanbieter innert Jahresfrist 300'000 Neukunden an Land gezogen. Das ist ein Plus 42 Prozent, wie Swisscable am Mittwoch bekanntgab. Die Swisscom ihrerseits konnte nach Angaben zur Quartalsmedienkonferenz in den letzten zwölf Monaten 55,3 Prozent Neukunden für ihr TV-Angebot gewinnen. Allein im dritten Quartal kamen 44'000 neue TV-Kunden hinzu, so dass Ende September 556'000 Haushalte beim «blauen Riesen» fern sahen. Im übrigen legten die Kabelnetzbetreiber auch beim Kabelinternet zu: Zehn Prozent oder 80'000 Neukunden liessen sich seit September 2010 neu via Kabel vernetzen. Ende September waren 857'100 Haushalte angeschlossen. Die Telefonie übers Kabel wuchs praktisch gleich stark auf 468'000 Haushalte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch