Zum Hauptinhalt springen

Wie viel hat uns die grosse Börsen-Baisse gekostet?

Pro Kopf der Bevölkerung betrug das Vermögen der privaten Haushalte in der Schweiz Ende 2008 rund 312'000 Franken, das waren 22 000 Franken weniger als ein Jahr zuvor. Das gesamte Geldvermögen der Bevölkerung sank von 1917 Milliarden Franken auf 1718 Milliarden, 199 Milliarden verschwanden innerhalb des einen Krisenjahres. Von 1241 auf 1315 Milliarden Franken zugenommen hat dafür das Immobilienvermögen. Berücksichtigt man die Hypothekenschulden, besitzt der statistische Durchschnittsschweizer Immobilien im Wert von 100'000 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch