Zum Hauptinhalt springen

Dufry mit markant höherem Umsatz und Gewinn im ersten Halbjahr

Dufry, der Betreiber von weltweit 1200 Zollfreiläden und Flughafenshops, hat in der ersten Jahreshälfte seinen Umsatz markant steigern können.

Gleichzeitig hat das Unternehmen mit Sitz in Basel seine Profitabilität ausbauen können. Der Umsatz belief sich von Januar bis Juni auf 1,52 Milliarden Franken und lag damit 28,4 Prozent über dem Wert des Vorjahres. 7,5 Prozent davon sei auf organisches Wachstum zurückzuführen, 19,5 Prozent auf Zukäufe. Positiv beeinflusst wurde der Umsatz zudem durch die Wechselkursverhältnisse, wie es am Montag in einem Communiqué hiess. Mit 220,1 Millionen Fr. gar um 48,4 Prozent höher als 2011 ausgefallen ist der Betriebsergebnis (Ebidta) von Dufry im ersten Halbjahr. Zurückzuführen ist das auf den Mehrumsatz, die nach den Übernahmen erzielten Synergien sowie eine verbesserte Bruttomarge. Der Gewinn unter dem Strich stieg um 34,8 Prozent auf 62,3 Millionen Franken. Notiz an die Redaktion: folgt ergänzte Fassung bis 1200

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch