Zum Hauptinhalt springen

Ehemaliger Apple-Chef Steve Jobs tot

New York Der Gründer des US- Computerherstellers Apple, Steve Jobs, ist tot.

Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch (Ortszeit) mit. Jobs hatte an Bauchspeicheldrüsenkrebs gelitten und 2009 eine neue Leber erhalten. Schon mehrfach hatte sich Jobs in den vergangenen Jahren wegen gesundheitlichen Problemen eine Auszeit genommen. Ende August gab er im Alter von 56 Jahren die Führung von Apple an Tim Cook ab und zog sich von der Unternehmensspitze zurück. «Ich habe immer gesagt, dass wenn jemals der Tag kommen sollte, dass ich nicht länger meine Aufgaben und Erwartungen als Apple-Chef erfüllen kann, ich der erste wäre, der das mitteilt», schrieb damals Jobs in einem Brief. «Leider ist dieser Tag gekommen.» Jobs hatte eine riesige Fangemeinde hinter sich geschart - ausserhalb wie innerhalb des Unternehmens, wo er herausragende Entwickler und Designer um sich versammelte. Er hatte es sich trotz seiner gesundheitlichen Probleme nicht nehmen lassen, bis zuletzt neue Produkte persönlich vorzustellen. Bei seinen Auftritten wurde er frenetisch gefeiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch