Zum Hauptinhalt springen

«Eine Belohnung von Glück lässt sich nicht wirklich rechtfertigen»

Wirtschaftsnobelpreisträger Daniel Kahneman erläutert, wieso gerade an der Wallstreet der Druck zur Selbstüberschätzung besonders hoch ist – und wie Politiker geschickt, aber ohne Zwang regieren können.

Nicht völlig rational: Oft machen wir extreme Voraussagen auf der Basis von sehr wenig Informationen, sagt Daniel Kahneman.
Nicht völlig rational: Oft machen wir extreme Voraussagen auf der Basis von sehr wenig Informationen, sagt Daniel Kahneman.
Nicole Pont

Herr Kahneman, Sie haben als Psychologe in Ihren Studien gezeigt, dass Menschen viel weniger rational handeln, als dass die Ökonomie annimmt. Haben Sie in den Wirtschaftswissenschaften ein Umdenken bewirkt? Die Ideen waren eine Herausforderung. Aber die Ökonomen sind toleranter gegenüber unseren Ansätzen geworden. Zu Beginn wurde unsere Arbeit ja weitherum abgelehnt. Es herrschte die Meinung, Psychologie sei nicht wirklich relevant in der Ökonomie. Das hat sich geändert. Aber es dominiert weiterhin die herkömmliche Form von Rationalität. Nicht zuletzt weil es einfach praktischer ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.