Zum Hauptinhalt springen

Eine Insel der Hoffnung, Risiken und Fallgruben

Raúl Castro und seine Militärs umgarnen Regierungen und Investoren. Viele Staaten wollen plötzlich mit Kuba ins Geschäft kommen.

Raúl Castro will das Image und die Wirtschaft seines Inselstaates auf Vordermann bringen.
Raúl Castro will das Image und die Wirtschaft seines Inselstaates auf Vordermann bringen.
Reuters

Das Eis zwischen den USA und Kuba schmilzt langsam dahin und schon reiben sich ausländische Geschäftsleute, Investoren und Handelsdelegationen die Hände. Nach der Devise «Jetzt oder nie» reisen sie aus aller Herren Länder nach Havanna und geben sich die Türklinke bei Raúl Castro und seiner Alt­herrenriege in die Hand. Niemand will etwas verpassen, alle wollen mit Kuba ins Geschäft kommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.