Zum Hauptinhalt springen

EU-Parlament beschliesst neue Handytarife für EU-Auslandgespräche

Brüssel Nach der EU-Kommission hat am Donnerstag in Brüssel auch das Europaparlament erwartungsgemäss die Verbilligung der EU-Auslandsgespräche beschlossen.

Die Kosten für EU- Auslandsgespräche werden sich etwa halbieren. Derzeit müssen EU-Bürger pro Minute für einen ausgehenden Anruf 35 Cent bezahlen, ab Juli 2014 nur mehr 19 Cent. Bei den eingehenden Anrufen wird es im Verhältnis noch billiger - von heute 11 auf dann nur mehr fünf Prozent ist weniger als die Hälfte. Zu den Preisen muss noch die Mehrwertsteuer addiert werden. Der EU-Ministerrat muss noch zustimmen, dies gilt aber als Formalsache. Notiz an die Redaktion: Folgt mehr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch