Zum Hauptinhalt springen

Ex-Manager Middelhoff wieder auf freiem Fuss

Nach fünf Monaten Untersuchungshaft kommt der frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff aus dem Gefängnis – gegen eine Kaution von fast einer Million Euro.

Ist noch nicht rechtskräftig verurteilt: Thomas Middelhoff bei einer Pressekonferenz der Unternehmensgruppe Arcandor (Archivbild).
Ist noch nicht rechtskräftig verurteilt: Thomas Middelhoff bei einer Pressekonferenz der Unternehmensgruppe Arcandor (Archivbild).
Martin Meissner, Keystone

Nach mehr als fünf Monaten in Untersuchungshaft ist der frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff wieder auf freiem Fuss. Das Landgericht Essen ordnete am Mittwochnachmittag die Haftentlassung von Middelhoff an, wie ein Sprecher mitteilte. Zuvor hatten Middelhoffs Verteidiger demnach die festgesetzte Kaution in Höhe von 895.000 Euro auf ein Konto der Gerichtskasse überwiesen.

Wer die Kaution gestellt hat, könne nicht mitgeteilt werden, erklärte der Gerichtssprecher. Auch zum derzeitigen Aufenthaltsort von Middelhoff könnten keine näheren Angaben gemacht werden.

Bundesgericht muss über Urteil entscheiden

Das Essener Landgericht hatte den einstigen Spitzenmanager im November 2014 wegen Untreue und Steuerhinterziehung zu drei Jahren Haft verurteilt und noch im Verhandlungssaal einen Haftbefehl gegen ihn verkündet. Seitdem sass Middelhoff in Untersuchungshaft.

Das Gericht hatte den Haftbefehl am Montag vergangener Woche ausser Vollzug gesetzt, zugleich aber Auflagen für seine Haftentlassung erteilt – darunter die Hinterlegung der Kaution. Die Verurteilung von Middelhoff ist nicht rechtskräftig. Der Ex-Arcandor-Chef legte gegen das Urteil des Essener Gerichts Revision ein, über die demnächst der Bundesgerichtshof entscheiden muss.

AFP/hvw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch