Zum Hauptinhalt springen

Finanzmogul Rajaratnam muss Montag Haftstrafe antreten

New York Der wegen Insiderhandels verurteilte Wall- Street-Mogul Raj Rajaratnam muss am Montag seine elfjährige Haftstrafe antreten.

Ein Gericht in New York wies am Donnerstag seinen Antrag zurück, bis zur Entscheidung über seinen Berufungsantrag in Freiheit bleiben zu dürfen. Bis zu dieser Entscheidung kann demnach ein Jahr vergehen. Der 54- jährige Rajaratnam war Mitte Oktober zu seiner Haftstrafe und einem ersten Bussgeld in Höhe von 10 Millionen verurteilt worden. Dazu kamen im November weitere fast 93 Millionen Dollar. Der aus Sri Lanka stammende Finanzmogul war für schuldig befunden worden, mit seinem Hedgefonds Galleon in den Jahren 2003 bis 2009 millionenschwere Insidergeschäfte getätigt zu haben. Damit soll er rund 72 Millionen Dollar verdient haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch