Zum Hauptinhalt springen

Fluggesellschaft bestellt 100 Airbusse

Toulouse Die türkische Fluggesellschaft Pegasus Airlines hat bis zu 100 Flugzeuge vom Modell A320neo beim europäischen Hersteller Airbus bestellt.

Pegasus ist nach einer Airbus-Mitteilung vom Dienstag aus Toulouse die zweitgrösste Fluggesellschaft in der Türkei. Der Auftrag hat einen Wert von mehreren Milliarden Euro. Die neuen Jets sollen Ziele in der Türkei, dem Mittleren Osten und Europa anfliegen. Der Auftrag aus der Türkei gilt als wichtiger Erfolg für die EADS-Tochter Airbus. Bislang hat die türkische Fluglinie Pegasus nur Flugzeuge des amerikanischen Konkurrenten Boeing in ihrer Flotte. Vergangene Woche hatte bereits Air Asia insgesamt 100 Flugzeuge aus der Reihe A320neo bestellt. Die neuen Mittelstreckenflieger sollen dank effizienterer Triebwerke und aerodynamisch optimierter Flügelenden bis zu 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Zudem werden sie nach Airbus-Angaben leiser fliegen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch