Zum Hauptinhalt springen

Gallen Symposium «Facing Risk» - Risiko als Potential für Verbesserungen FIFA-Präsident Joseph Blatter am 42. St. Gallen Symposium

Das 42.

St. Gallen Symposium findet am 3. und 4. Mai auf dem Campus der Universität St. Gallen (HSG) statt und widmet sich dem Thema «Facing Risk». Eröffnet wird das Symposium von Bundesrat Ueli Maurer. Als Referent nimmt FIFA-Präsident Joseph Blatter teil. Das teilte das Organisationskomitee am Dienstag mit. Auch der ehemalige Finanzminister Deuschlands, Peer Steinbrück, hat seine Teilnahme am St. Gallen Symposium zugesichert. Der Japaner Yukiya Amano, Generaldirektor der internationalen Atomenergie-Agentur (IAEA), Wien, wird ebenfalls am St. Gallen Symposium referieren. Rund 600 Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sowie etwa 200 ausgewählte Studierende beschäftigen sich in St. Gallen zwei Tage lange mit dem Thema «Facing Risk».

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch