Nationalbank hält Negativzins weiter für nötig

Thomas Jordan hat bei seinem jährlichen Treffen mit dem Bundesrat die konjunkturelle Lage weiterhin als fragil bezeichnet.

«Die Gefahr einer Verschlechterung der internationalen Lage ist weiterhin gross», heisst es in einer Mitteilung der SNB. Foto: Keystone

«Die Gefahr einer Verschlechterung der internationalen Lage ist weiterhin gross», heisst es in einer Mitteilung der SNB. Foto: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB), Thomas Jordan, hat in seinem jährlichen Treffen zur Konjunkturlage und zur Geldpolitik mit dem Bundesrat die Wichtigkeit der Negativzinsen betont.

Die Schweizer Wirtschaft habe im zweiten Quartal das moderate Wachstum zwar fortgesetzt, aber auch hierzulande hätten sich die Aussichten eingetrübt, lässt der Bundesrat verlauten, der sich dabei auf das Gespräch mit Barbara Steiner, der Präsidentin des Bankrats der SNB, sowie Thomas Jordan, dem Präsidenten des SNB-Direktoriums, stützt. «Die Gefahr einer Verschlechterung der internationalen Lage ist weiterhin gross», heisst es in der Mitteilung. Die Inflation sei gesunken, das globale Tiefzinsumfeld habe sich verfestigt und die Lage am Devisenmarkt bleibe unsicher.

Kritik an Negativzinsen

Angesichts der anhaltenden hohen Bewertung des Schweizer Frankens hält Jordan fest, dass die Geldpolitik mit Negativzins und Interventionsbereitschaft unverändert notwendig sei. Weiter sieht er anhaltende Ungleichgewichte im Immobilien- und Hypothekenmarkt, insbesondere im Segment der Wohnrenditeliegenschaften.

Die Negativzinsen waren in der Schweiz zuletzt auf Kritik gestossen – weil sie auf den Pensionen lasten und zu einer Überhitzung am Immobilienmarkt führen könnten. Die nächste reguläre Zinssitzung der SNB findet Mitte Dezember statt. (step/reuters)

Erstellt: 13.11.2019, 13:18 Uhr

Artikel zum Thema

Nun gibt es schon ab 250'000 Franken Negativzinsen

Die Postfinance senkt die Schwelle für Negativzinsen ab Dezember. Auch für Sparkonten werden die Zinssätze gesenkt. Mehr...

Negativzinsen: So stark leiden die Firmen

Postfinance hat die Schwelle für Negativzinsen gesenkt. Bei den Unternehmen stösst die Entwicklung auf wachsende Skepsis. Mehr...

Credit Suisse führt Negativzinsen für Vermögende ein

Die Schweizer Grossbank zieht nach und bittet reiche Kunden zur Kasse. Für Private soll die Regelung ab 2020 in Kraft treten. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Never Mind the Markets Die Inflation wird überschätzt
Mamablog Freiwillige Kinder vor!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...