So funktionieren die Luxemburger Steuertricks

In Luxemburg kann man im grossen Stil Steuern sparen. Ein Kurzvideo erläutert die populärsten Methoden.

Steueroptimierung à la Luxembourg. (Quelle: Internationales Konsortium Investigativer Journalisten, ICIJ)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

170 der 500 grössten Konzerne der Welt unterhalten Ableger in Luxemburg. Eigentlich liegt dort der Steuersatz für Unternehmen bei 29 Prozent – dank Ausnahmen lassen sich die Steuern allerdings manchmal unter 1 Prozent drücken. Mithilfe von Dokumenten, die dem Internationalen Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ) zugespielt wurden, ist nun erstmals ein detaillierter Blick hinter die Kulissen des Luxemburger Steuersystems möglich. So lässt sich nachzeichnen, mit welchen Methoden Unternehmen Gewinne aus Hochsteuerländern ins Herzogtum verschieben und dort von den grosszügigen Steuerrabatten profitieren.

Erstellt: 05.11.2014, 21:47 Uhr

Artikel zum Thema

Luxemburgs Milliardenrabatte für Grosskonzerne

Durch ein Datenleck werden Steuerabkommen mit 343 Firmen publik. Betroffen sind auch Schweizer Unternehmen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Russische Torte: Indische Konditoren legen letzte Hand an eine essbare Kopie der Moskauer Basilius-Kathedrale, die sie für die 45. Kuchenausstellung geschaffen. (12. Dezember 2019)
(Bild: Jagadeesh NV) Mehr...