Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Als die Mauer des Schweizer Bankgeheimnisses einstürzte

Nach 75 Jahren wird das Bankgeheimnis ausgehebelt: Am 18. Februar 2009 beschliesst der Bundesrat, 285 Kundendossiers in die USA zu spedieren. Im Bild ein Banker vor dem UBS-Sitz an der Park Avenue in New York (Archiv).
«Vielleicht ein guter Finanzminister, aber ein schlechter Historiker»: Finanzminister Hans-Rudolf Merz (l.) über seinen deutschen Amtskollegen Peer Steinbrück und dessen Angriffe auf das Bankgeheimnis (Archiv).
Als Bär Jahre später recht behalten sollte, erinnert sich kaum mehr jemand an dessen frühe Erkenntnis: Schliessfächer im Tresorraum einer Schweizer Bank (Archiv).
1 / 6

Alarm in Medien, Beschönigung in Bern

Der revolutionäre Satz von Merz

Hinterziehung, Betrug und Bärs Weitsicht