Bitcoin sackt nach Hackerangriff an Börse ab

Hacker sollen an der Cyber-Börse Coinrail rund 31 Millionen Euro gestohlen haben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein erneuter Hackerangriff auf eine Handelsplattform für Kryptowährungen hat Anleger am Montag verunsichert. Der Kurs der bekanntesten Cyberdevise Bitcoin sackte zeitweise um 13 Prozent auf ein Zwei-Monats-Tief von 6650 Dollar ab. Anfang des Jahres hatte ein Bitcoin noch 10'000 Dollar mehr gekostet.

Die südkoreanische Krypto-Börse Coinrail räumte ein, Hacker hätten am Sonntag rund 30 Prozent der gehandelten digitalen Münzen gestohlen. Ein Volumen nannte der Plattformbetreiber nicht. In Medienberichten wurde der Wert der verlorenen Coins auf 40 Milliarden Won (umgerechnet rund 31 Millionen Euro) beziffert. Südkorea ist eine Hochburg im bislang weitgehend unregulierten Kryptowährungshandel. Dort sitzt unter anderem Bithumb, eine der meist genutzten Plattformen für Cyberdevisen.

Kleine Betreiber sind anfällig

Die nun gehackte Börse Coinrail ist ein kleiner Anbieter und ist nach Angaben aus Branchenkreisen kein Mitglied der Gruppe von 14 südkoreanischen Handelsplattformen, die sich der Selbstregulierung verpflichtet haben. Dadurch werde erneut deutlich, wie anfällig kleine Börsenbetreiber mit niedrigeren Sicherheitsstandards für Hackerangriffe sind, sagte Kim Jin-Hwa, ein Vertreter der Korea Blockchain Industry Association.

Warren Buffett bezeichnete Bitcoin als Rattengift. (Video: Fox/Tamedia)

Im Januar erbeuteten Hacker bei einem Angriff auf die japanische Cyber-Börse Coincheck die Kryptowährung Nem im Volumen von 534 Millionen Dollar.

SNB-Präsident Thomas Jordan über eine Regulierung von Kryptowährungen. Video: Tamedia

(sep/AP)

Erstellt: 11.06.2018, 11:16 Uhr

Artikel zum Thema

Lieber Bitcoin als Bonus

Toptalente verlassen Wallstreet-Banken, weil sie mit Kryptowährungen reich werden. Schweizer halten sich dagegen zurück. Mehr...

Warren Buffett nennt Bitcoin «Rattengift hoch zwei»

Der amerikanische Starinvestor hat in einem Fernsehinterview vor dem Hype um Kryptowährungen gewarnt. Mehr...

Bitcoin-Dieb bricht aus und fliegt nach Schweden

In Island ist ein Häftling aus dem Gefängnis getürmt und hat sich nach Schweden abgesetzt. Im Flugzeug mit dabei: Islands Premierministerin. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Mamablog Ist Informatik das neue Basteln?

Sweet Home Auf Muschelsuche

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Täuschung: Der Roboterandroid Totto ist der japanischen TV Ikone Tetsuko Kuroyanagi nachempfunden. Er wurde im Rahmen des Weltroboterkongresses in Tokio präsentiert. (17.Oktober 2018)
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...