Zum Hauptinhalt springen

Chinas abnormale Börse

Die Börse in China wird von Kleinanlegern beherrscht. Sie schwankt zwischen Restriktionen und Offenheit.

MeinungVon Linda Yueh
Millionen Kleinanleger beobachten die Kurse der Börse in China.
Millionen Kleinanleger beobachten die Kurse der Börse in China.
Mark Schiefelbein, Keystone

Chinas Börse ist am Montag um 8,5% abgestürzt – der zweitgrösste Fall dieses Marktes in einem Tag und der grösste seit der globalen Finanzkrise. Gestern stieg der Index in Shanghai dann wieder um 3,4%. Die Achterbahnfahrt ist noch längst nicht vorbei. Tatsächlich ist Chinas Börse eher ein Casino als ein Vergnügungspark. Kleinanleger machen 85% aller Transaktionen aus, im Gegensatz zu anderen grossen Märkten, auf denen institutionelle Anleger die grössten Händler sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen