Zum Hauptinhalt springen

Das Nazi-Gold der Bank von England

Die britische Zentralbank beginnt, ein verdrängtes, dunkles Kapitel in ihrer Geschichte auszuleuchten.

Peter Nonnenmacher, London
Goldlager der Bank von England: Sie half den Nazis 1939, tschechisches Raubgold einzusacken.
Goldlager der Bank von England: Sie half den Nazis 1939, tschechisches Raubgold einzusacken.
United Archives, Keystone

Grossbritanniens Zentralbank, die Bank of England, half 1939 den Nazis, Gold aus der besetzten Tschechoslowakei in deutschen Besitz zu übertragen – und Goldbarren im Wert von Hunderten von Millionen Pfund im Auftrag des Nazi-Regimes weiterzuverkaufen. Der Goldtransfer erfolgte trotz offizieller Londoner Politik, tschechische Werte in Grossbritannien «einzufrieren». Das Präsidium der Zentralbank, eng verflochten mit den Reichsbankchefs in Berlin, hatte eine Genehmigung der Regierung für den Transfer gar nicht erst abgewartet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen