Zum Hauptinhalt springen

Der Anwalt an der Seite der CS

Peter Burckhardt, Partner des Anwaltsbüros Schellenberg Wittmer, arbeitet seit Jahren für die Credit Suisse. Trotzdem akzeptierte die Finanzmarktaufsicht, dass er in ihrem Auftrag Befragungen durchführte.

Matchentscheidende Figur: Peter Burckhardt (g. l.) begleitete die Spitzen der Bank beim Hearing vor dem US-Senat. Foto: Getty Images
Matchentscheidende Figur: Peter Burckhardt (g. l.) begleitete die Spitzen der Bank beim Hearing vor dem US-Senat. Foto: Getty Images

Für Mark Branson, Chef der Schweizer Finanzmarktaufsicht (Finma), gibt es keinen Grund, gegen die Spitzen der Credit Suisse wegen Fehlern im US-Steuerkonflikt vorzugehen. «Es bräuchte Beweise für ein konkretes Fehlverhalten», sagte er der «Aargauer Zeitung» nach der Jahrestagung der Finanzaufsicht von dieser Woche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.