Zum Hauptinhalt springen

«Der freie Markt ist der beste Regulator»

Die Herausgabe von Geld und die Schaffung von Währungen sind Sache des Staates. Das sei einer der Hauptgründe für die derzeitige Schuldenkrise der Staaten, sagt der Privatbankier Karl Reichmuth.

«Die gegenwärtigen Massnahmen sind Pflaster auf einen Beinbruch»: Karl Reichmuth glaubt, dass ein Geldsystem ohne staatliche Eingriffe besser funktionieren würde als das heutige.
«Die gegenwärtigen Massnahmen sind Pflaster auf einen Beinbruch»: Karl Reichmuth glaubt, dass ein Geldsystem ohne staatliche Eingriffe besser funktionieren würde als das heutige.

Herr Reichmuth, warum wollen Sie das Geld privatisieren? In meinen mehr als 50 Jahren Erfahrung als Banker habe ich eines gelernt: Die sogenannte Unabhängigkeit der Nationalbanken ist keineswegs gegeben. Dadurch steigt tendenziell die Gefahr, dass diese die Geldmengen massiv ausdehnen, und zwar als eine von oben verordnete planwirtschaftliche statt eine pragmatische marktwirtschaftliche Massnahme.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.