Zum Hauptinhalt springen

Der Wall-Street-Schreck ist weg

Benjamin Lawksy war der «Sheriff der Wall Street». Nun geht der New Yorker Bankenaufseher, bevor ihn keiner mehr fürchtet.

Er bescherte dem Staat New York mit hohen Bussen markante Einnahmen: Benjamin Lawsky. (23.4.2015)
Er bescherte dem Staat New York mit hohen Bussen markante Einnahmen: Benjamin Lawsky. (23.4.2015)
Keystone

Die grössten Karrieren enden auf ihrem Höhepunkt. Was im Sport, aber auch in der Wirtschaft fast als Naturgesetz gilt, scheint mindestens in Amerika auch für Beamte der öffentlichen Administration zu gelten. Benjamin Lawsky, der als «Sheriff der Wall Street» bekannt gewordene oberste Bankenaufseher des Bundesstaates New York, hat in der vergangenen Woche, einen Tag nach Abschluss des spektakulären Bankenvergleichs im internationalen Devisen­skandal, seinen Rücktritt per Ende Juni bekannt gegeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.