Zum Hauptinhalt springen

Der Weg in die Legalität

Deutsche Steuerberater haben durch die Drohkulisse der Daten-CDs immer mehr zu tun.

Sicherer Hafen: In der Schweiz sei ihr Geld gut platziert, glauben viele Deutsche – das Vermögen wurde oft verschwiegen.
Sicherer Hafen: In der Schweiz sei ihr Geld gut platziert, glauben viele Deutsche – das Vermögen wurde oft verschwiegen.
Keystone

Roland Wetzel kann es an Diskretion durchaus mit einem Schweizer Banker aufnehmen. Für den Steuerberater aus Lörrach ist Verschwiegenheit oberstes Gebot und für viele seiner Klienten ist er nach dem Schweizer Bankmitarbeiter der nächste, der vom unversteuerten Geld in der Schweiz erfährt. Wen er berät und schon beraten hat, verrät Wetzel nicht. Allerdings spricht er offen darüber, dass er seine Klienten ermutigt, ihr Schweigen zu brechen und in Deutschland den Weg in die Legalität zu gehen. «Wir raten allen, sich frei zu zeichnen.» Selbstanzeige mit strafbefreiender Wirkung heisst das, was dann in der Regel folgt. Ein Mittel, das sich angesichts des Ankaufs von Daten-CDs steigender Nachfrage erfreut, wie Wetzel beschreibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.