Zum Hauptinhalt springen

Die Internet-Kreditkarte für Achtjährige

Mit einer neuartigen Visakarte können Kinder in England bereits ab acht Jahren im Internet shoppen. Das System heisst «Pktmny» und soll Eltern helfen, ihrem Nachwuchs den Umgang mit Geld beizubringen.

«Wäre es nicht grossartig, wenn es einen einfachen Weg gäbe, das Taschengeld der Kinder zu managen?», fragt die britische Firma Pktmny in einem Video (siehe oben). Dieses steht auf ihrer Webseite, die seit gestern aktiv ist. Pktmny – die Abkürzung steht für «pocket money» (Taschengeld) – bietet Eltern neu eine Prepaid-Kreditkarte für ihre Kinder an (in der Fachsprache wird dies auch als Debitkarte bezeichnet). Damit verbunden ist ein Onlinesystem, über welches das Ausgabeverhalten der Kinder gesteuert werden kann.

Bei Pktmny laden Eltern die Kinderkreditkarte mit einem bestimmten Geldbetrag auf. Über drei Regler auf der Webseite (wöchentliche Ausgabengrenze, Limit pro Transaktion, Grenze für den Bargeldbezug) können sie dann bestimmen, wie viel Kredit die Kinder innerhalb bestimmter Zeiträume aufbrauchen können. Vom System gesperrt ist der Kauf von Dingen wie Tabak, Alkohol oder pornografischem Material sowie der Abschluss von Onlinewetten. Zielgruppe des Angebots sind Kinder zwischen acht und sechzehn Jahren, maximal vier Kinder können pro Person registriert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.