Zum Hauptinhalt springen

«Die Leute steigen aus dem Papiergold aus»

Mit Goldanlagen war in den letzten Monaten kein Geld zu verdienen. Wie geht es mit dem gelben Metall weiter? Dazu Edelmetallhändler René Buchwalder.

Immer noch die Nummer 1 bei den Goldmünzen: Der Krügerrand aus Südafrika. Foto: Reuters
Immer noch die Nummer 1 bei den Goldmünzen: Der Krügerrand aus Südafrika. Foto: Reuters

René Buchwalder, im September 2011 kostete die Feinunze Gold 1900 Dollar. Inzwischen liegt der Preis rund 30 Prozent tiefer. Was sagen Sie dem Anleger, der zum Höchstkurs eingestiegen ist?

Klar, das ist im Moment eine ungute Situation. Aber man muss die Preisentwicklung langfristig sehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.