Zum Hauptinhalt springen

Diesen Preis muss Deutschland bezahlen

Die Deutschen hadern mit der EZB. Doch der Euro ist Realität, das Rad der Zeit lässt sich nicht zurückdrehen.

MeinungVon David Nauer
Mario Draghis Programm stösst in Deutschland auf Kritik. Foto: Laif, Keystone
Mario Draghis Programm stösst in Deutschland auf Kritik. Foto: Laif, Keystone

Die Reaktionen sind wie erwartet harsch ausgefallen. Die «Süddeutsche Zeitung» hält die europäischen Währungshüter für «Geisterfahrer» – die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» wirft der EZB vor, das Vertrauen in den Euro zu zerstören. Und das Massenblatt «Bild» fragt provokativ: «Draghi-Schock: Machen die EZB-Banker unsere Währung kaputt?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen