Zum Hauptinhalt springen

Finma-Chef Mark Branson warnt Banker vor weiteren Fehltritten

Das Berufsverbot für den ehemaligen Chef der Bank Coop ist ein Signal an die Branche: Wer manipuliert, gefährdet seine Karriere. Die Finanzaufsicht richtet ihren Fokus verstärkt auf Verantwortungsträger.

Einzelpersonen im Visier: Finma-Chef Mark Branson. Foto: Alessandro della Valle (Keystone)
Einzelpersonen im Visier: Finma-Chef Mark Branson. Foto: Alessandro della Valle (Keystone)

Schon die Stichelei zu Beginn der Rede liess aufhorchen. Der Fall der Bank Coop sei nicht nur interessant, weil sie unter dem Etikett «fair banking» auftrete, kalauerte Mark Branson, Chef der Finanzmarktaufsicht (Finma). Am Vortag war bekannt geworden, dass die Bank Coop wegen Kursmanipulationen der eigenen Aktie gerügt und deren ehemaliger Chef, Andreas Waespi, deswegen mit einem Berufsverbot belegt worden ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.