Zum Hauptinhalt springen

Kantonalbank durfte Vermögen sperren

Ein ZKB-Kunde blitzte vor Gericht ab. Die Bank hatte sich geweigert, sein Geld nach Russland zu überweisen.

Harte Hand: Die ZKB will nur noch ausländische Kunden, die steuerlich einwandfreie Verhältnisse aufweisen.
Harte Hand: Die ZKB will nur noch ausländische Kunden, die steuerlich einwandfreie Verhältnisse aufweisen.
Keystone

Vom gern gesehenen Kunden zur unerwünschten Person: Diese Erfahrung haben in letzter Zeit viele ausländische Klienten von Schweizer Banken gemacht. So auch bei der ZKB. Bis Mitte dieses Jahres will das Staatsinstitut nur noch Kunden in steuerlich einwandfreien Verhältnissen in ihren Büchern haben. Man werde sich von 9000 der rund 25'000 Kunden im Private Banking trennen, hatte die Bank im Februar 2014 angekündigt. Seit 2011 steht sie im Visier der US-Justizbehörden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.