Zum Hauptinhalt springen

«Ohne ein Steuerabkommen wird die Situation eskalieren»

Hamburgs Finanzsenator Peter Tschentscher sagt, die Schweiz komme stark unter Druck, wenn das Steuerabkommen scheitere. Der SPD-Mann beharrt auf weiteren Zugeständnissen.

«Beide Seiten haben viel zu verlieren»: Peter Tschentscher. (Bild vom März 2011)
«Beide Seiten haben viel zu verlieren»: Peter Tschentscher. (Bild vom März 2011)
Reuters

Hat das Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz noch eine Chance? Wenn sich nichts ändert, eher nicht. Es ist für uns schwer zu akzeptieren, dass man ein Loch stopft, weitere Löcher aber offen bleiben.

Welche Löcher meinen Sie? Es geht um die Abschleicher, wobei das Wort eigentlich zu harmlos ist. Das Abkommen gibt Steuerkriminellen die Chance, ihr Geld vor dem Abkommen in Sicherheit zu bringen. Das ist nicht in Ordnung. Die zweite offene Frage: Was passiert eigentlich in der Zukunft mit unversteuertem Kapital, das in die Schweiz gebracht wird?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.