Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Superreiche wenden sich von Banken ab

Kylie Jenner Platz 2057, 1 Milliarde Dollar: Mit 21 Jahren ist Kylie Jenner laut «Forbes» die jüngste Selfmade-Milliardärin aller Zeiten.
Jeff Bezos Platz 1, 131 Milliarden Dollar: Der Amazon-Chef verteidigt den Spitzenplatz in der Liste der reichsten Menschen der Welt.
Larry Page Platz 10, 50,8 Milliarden Dollar: Der CEO und Mitbegründer von Google verlor im Ranking von «Forbes» ganze vier Plätze.
1 / 11

Bezos und Soros setzen auf Family Offices

Besuchte 2018 das WEF in Davos: George Soros. Foto: Simon Dawson/AFP
Will die Milliardäre als Kunden behalten: UBS-Chef Sergio Ermotti. Foto: Stefan Wermuth/AFP

Wettbewerb angekurbelt

Mitmischen bei grossen Deals

Hat das Vertrauen der Milliardäre: Byron Trott ist der Banker der Superreichen. Foto: Louis Lanzano/AFP

SDA