Zum Hauptinhalt springen

Über 500 Anleger der ASE Investment bangen um ihr Vermögen

Ein Vermögensverwalter lockte mit hohen Renditen. Seit Dienstag sitzt er in Untersuchungshaft. Die Investoren wissen nicht, was aus ihrem Geld geworden ist.

Wurden Dokumente der Basler Kantonalbank gefälscht? Sie diente der ASE Investment als Depotbank.
Wurden Dokumente der Basler Kantonalbank gefälscht? Sie diente der ASE Investment als Depotbank.
Gaëtan Bally, Keystone

Von 600'000 Franken sind noch 9500 auf dem Konto. «Für mich ist das eine Katastrophe», sagt sie. Sie will nicht mit Namen genannt werden. Nennen wir sie Daniela Ratlos. Einerseits ist sie verzweifelt, andererseits ist ihr die Sache peinlich. Eigentlich weiss ja jede und jeder, dass man auf zu hohe Renditeversprechen misstrauisch reagieren und dass man nicht alles in den gleichen Topf legen sollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.