Zum Hauptinhalt springen

General Electric investiert Milliarden ins China-Geschäft

Peking Der amerikanische Konzern General Electric (GE) will sein China-Geschäft mit Investitionen von mehr als zwei Milliarden Dollar ausbauen.

Gemäss GE-Chef Jeff Immelt sollen 2012 500 Mio. Dollar in die Forschung und Entwicklung und mehr als 1,5 Mrd. Dollar in Gemeinschaftsunternehmen für Technologie und Finanzdienstleistungen fliessen. Der riesige US-Mischkonzern hat bereits vier Vereinbarungen mit chinesischen Staatskonzernen für Joint-Ventures zum Aufbau von Energie- und Bahnprojekten unterzeichnet. GE ist vor allem an dem geplanten Ausbau der Infrastruktur in China interessiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch