Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Google, waseliwas ist Schmand?

Platz 10 – Irma: Der Hurrikan in Florida bewegte auch hierzulande die Gemüter.
Platz 9 – Ski-WM: Der Sportanlass in St. Moritz zog Besucher und Athleten aus aller Welt in die Schweiz.
Platz 8 – Eurovision: Für die Schweiz performte Timebelle das Lied «Apollo» am Halbfinal in Kiev.
1 / 3

«Wie geht es dir?»

Hilfe bei Millionen-Frage

Platz 10 – Luca Aerni: Der Schweizer Slalom-Skifahrer gewann WM-Gold in der Kombination von St. Moritz.
Platz 9 – Bernhard Russi: Der ehemalige Skirennfahrer kommentierte 31 Jahre die alpinen Skirennen der Männer.
Platz 1 – Roger Federer: Der Sportler des Jahres 2017 ist die meistgesuchte Schweizer Persönlichkeit auf Google.
1 / 10

Überraschender Listen-Anführer

Platz 10 – McGregor gegen Mayweather: Der Mega-Fight des Jahres zwischen Box-Weltmeister Floyd Mayweather und UFC-Superstar Conor McGregor in Las Vegas lockte viele Schaulustige an.
Platz 9 – Switzerland Second: Der beliebte Youtube-Clip von Dominic Deville und seine SRF-Show «Deville Late-Night» wurden bis heute über 12 Millionen Mal angeklickt.
Platz 1 – Mall of Switzerland: Das zweitgrösste Schoppingcenter der Schweiz öffnete diesen Herbst seine Tore.
1 / 10