Zum Hauptinhalt springen

Griechenland erwartet das dritte Rezessionsjahr in Folge

Athen Das hoch verschuldete Griechenland rechnet 2011 mit dem dritten Rezessionsjahr in Folge.

Die Regierung in Athen prognostizierte in ihrem am Montag vorgelegten Budgetentwurf für 2011 mit einem Rückgang des Bruttoinlandprodukts um 2,6 Prozent. Für dieses Jahr kalkuliert sie mit einem Wirtschaftseinbruch von 4 Prozent. Die Staatseinnahmen sollen im nächsten Jahr um 8,2 Prozent steigen nach 10 Prozent 2010. Wegen höherer Zinszahlungen dürften aber auch die Ausgaben 2011 wieder um 1,5 Prozent höher ausfallen. Dieses Jahr sollen sie um 7,6 Prozent gesenkt werden. Die EU und der Internationale Währungsfonds (IWF) hatten Griechenland im Mai mit einem milliardenschweren Hilfspaket unter die Arme gegriffen. Im Gegenzug verlangen sie von dem krisengeschüttelten Mittelmeerland drakonische Einsparungen zur Haushaltssanierung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch