Zum Hauptinhalt springen

in Frankreich auf höchstem Stand seit 15 Jahren

Paris Die Zahl der Arbeitslosen in Frankreich ist auf den höchsten Stand seit fast 15 Jahren gestiegen.

Ende November waren in der zweitgrössten Volkswirtschaft der Euro-Zone 3,133 Millionen Menschen auf Arbeitsplatzsuche, wie das Arbeitsministerium am Donnerstagabend in Paris mitteilte. Dies entspricht einem Zuwachs von 29'300 Personen oder 0,9 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Zuletzt waren im Januar 1998 mehr Menschen arbeitslos gewesen. Die Krise auf dem Arbeitsmarkt belastet mittlerweile auch den neuen sozialistischen Präsidenten François Hollande. Er verlor in Umfragen zuletzt deutlich an Zustimmung und steht unter Druck, möglichst schnell tiefgreifende Reformen des Arbeitsmarktes durchzuführen. Die Zahl der Menschen ohne Job stieg im Oktober bereits den 19. Monat in Folge. Die Arbeitslosenquote in Frankreich liegt mittlerweile fast doppelt so hoch wie in Deutschland. Nach jüngsten Vergleichszahlen der europäischen Statistikbehörde Eurostat lag sie in Frankreich im Oktober bei 10,7 Prozent, in Deutschland hingegen nur bei 5,4 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch