Zum Hauptinhalt springen

In Pension mit 71 Jahren

Nach Alain Bersets Vorstoss für die Rentenreform kommt die Uni St. Gallen mit Zahlen zur drohenden Lücke im AHV-System: 110 Milliarden Franken sollen bis 2030 fehlen. Droht bald eine Rentenaltererhöhung?

Die Altersruhe könnte sich laut den Studienautoren um Jahre verschieben: Rentner auf einer Bank.
Die Altersruhe könnte sich laut den Studienautoren um Jahre verschieben: Rentner auf einer Bank.
Keystone

Von seiner Pensionskasse bekommt zurzeit jeder Rentner 40'000 Franken mehr, als ihm eigentlich zustehen. Zu diesem Schluss kommt das Institut für Versicherungswirtschaft (IVW) der Universität St. Gallen. Bis zum Jahr 2030 werden die AHV und die Pensionskassen ein Defizit von 110 Milliarden Franken anhäufen, erklärte das IVW heute morgen. Die Summe entspreche dem aktuellen Schuldenstand des Bundes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.